Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   
   oh brat!
   geiler andy!
   miss nothing!
   madame pensee!
   sie und die anderen
   pw:erdbeerpokal!
   senior bardamu!
   madame fann!
   christian n!
   le wetter!

http://myblog.de/neugeist

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
advent, advent ein lichtlein brennt. die weihnachtsstimmung hat mich seit jahren mal wieder eingeholt. die üppige dekoration meiner mitbewohnerin ist daran nicht ganz unschuldig: die ganze wohnung riecht nach tannenduft. der teller mit plätzchen steht parat. jeden tag öffne ich ein türchen. sogar weihnachtskarten habe ich geschrieben. und bei dem ganzen kram werde ich zunehmend sentimental. tolle freunde habe ich. das musste einfach mal gesagt werden. auch wenn ich mit dem großteil nur virtuell glühwein trinken kann.
3.12.08 09:58


Werbung


schüttel dein speck

männer können mich doch glücklich machen. besonders dann, wenn sie auf der bühne stehen und mir ihren sound in den kopf hämmern, bis jeder muskel im rhythmus mitzuckt. der stadtaffe hat mich heute vor der sonntagabenddepression bewahrt. vielen dank dafür!!

7.12.08 23:56


keine worte 

manchmal hat man nichts zu sagen und trotzdem das bedürfniss nach kommunikation. im kopf und im herzen dreht sich alles. und ich vertraue mal wieder auf die zeit. die zeit, die alles richten wird. wie auch immer. wenigstens ist es im job aufregend genug, dass der grossteil meiner gedanken nicht um mich selbst schwirren muss, sondern um die sputniks um mich herum. ich bin immer wieder überrascht, was für probleme menschen haben können. mein lieblingssputnik läuft grad gegen die wand und ich beobachte das ganze mit einer spur belustigung. gestern wollte ich mit ihr das "individuelle förderprogramm", wie es so schön heisst, mit ihr zu bestreiten. sie aber nicht. ganze 50 minuten habe ich mit ihr verbracht. ihr vorschläge gemacht, angebote geliefert, unterstützung angeboten. und sie hat nicht reagiert. 50 minuten hüllte sie sich in arrogantes schweigen. seitdem weiß ich, wie beschissen es mit pubertierenden kinder sein muss. gut, dass ich mich nicht vermehre.

ein paar ausblicke auf meinen arbeit
www.proinfirmis.ch/de/fotoalbum.php

11.12.08 23:50


(...)

weihnachten haben wir gefeiert. und das nicht zu knapp. ganze 15 stunden habe ich mit meinen sputniks das fest der liebe zelebriert. besinnlich war es nicht. dafür laut, hektisch und vor allem witzig. mit einer bande sputniks wird selbst ein restaurantbesuch zum unvergesslichen abenteuer. manieren gibt es keine, hemmschwellen auch nicht. dafür aber fusseln am mund und eine dicke hässliche weihnachtskerze als geschenk von meinem wichtel. die wird jetzt in ehren gehalten und von jedem staubkorn befreit, so dass sie im nächsten jahr in konkurrenz zu bb's dekowut antreten kann. ich will ja schließlich auch meinem teil zum gemütlichen wohngefühl beitragen. und während andere auf und ab laufen in der hoffnung, dass sich der nachwuchs aus dem leib bewegt, werde ich jetzt in meine jogginghose springen und erst kurz vor abflug wieder ausziehen. denn die weihnachtliche tour durchs heimatland verspricht vor allem eins: spannung! und dafür will ich schließlich gewappnet sein. aloha!

18.12.08 23:47


was ich 2008 gelernt habe

- schwyzerdütsch

- das fondue mit mineralwasser bauchweh macht

- das beziehungen auch an kleinigkeiten scheitern können

- wo algerien liegt

- das freundschaft auch über kilometer bestehen kann

- das man besser nüchtern zur arbeit geht

- das ein eigenes auto viel geld kosten kann

- das es keinen grund zu meckern gibt

19.12.08 23:54


schlimmer geht immer 

wenn einer eine reise tut, dann kann er was erleben. und erzählen. zum beispiel heute: air berlin hebt mit 60 minuten verspätung ab und mit im gepäck drei deutsche gastarbeiter, die die stunde verspätung effektiv an der bar genutzt haben. hinter mir sassen die kumpanen mit ihreren fahnen und lebensweisheiten. anfangs war es lustig. später peinlich. und am ende wurde ich als 'zickige alte' tituliert. die flightattender mussten mehrmals auf das rauchverbot an bord hinweisen. und derf hitlergruss beim anflug an berlin wurde mir betretendem schweigen kommentiert. ebenso wie die schlüpfrigen kommentare über die flugbegleiterinnen selbst. am heimatflughafen wurden die kumpanen dann gleich von der stadtpolizei in empfang genommen. frohes fest.

21.12.08 01:09





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung