Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   
   oh brat!
   geiler andy!
   miss nothing!
   madame pensee!
   sie und die anderen
   pw:erdbeerpokal!
   senior bardamu!
   madame fann!
   christian n!
   le wetter!

http://myblog.de/neugeist

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

1. august

nationalfeiertag ist heut in der schweiz. alle haben frei und scheinen diesen tag im tessin zu verbringen. die strassen sind zugestopft mit autokaravanen und an jeder ecke bölltert ein papi für seine kinder. dazu würstchenduft an jeder ecke und betrunkende jugendliche am strand. man könnte glatt meinen, die schweizer sind mit ihrem silvester spät dran.

1.8.07 20:28


Werbung


nachwuchs

unsere familie erweitert sich. und zur zeit habe ich den eindruck, dass ich die einzige bin die sich freut. der nachwuchs heisst nele. schade nur, dass sie uns so lang vorenthalten wurde. mein cousin ist vater geworden. aber eben nicht jetzt, sondern vor drei jahren. die familie verharrt seitdem in einer schrecksituation und ich würde ihm gern sagen: lieber p., unverhofft kommt oft. zeig courage und mach dinge amtlich!". stattdessen heimtlichtuerei bis zum umfallen und vage informationen. dabei würde ich nele gern im kreis unserer familie begrüßen und ihre fortschritte begutachten. egal, was ihr papa oder die familie sagt. mein herz hat sie schon jetzt gewonnen.

4.8.07 01:40


sterbenslangweilig und pitschnass

filmfestival in locarno. hochgepriesen wird diese veranstaltung, sie ist thema alles gespräche. also hin da! doch der anschiß lauert überall. film eins war die langeweile in person. kein spannungsbogen, kein interessanten charaktere, keine handlung. aber durchgehalten. die pipipausen zwischendurch kosteten ein vermögen, der eintritt auch. aber film zwei klang vielversprechend. die premiere von ,nichts als gespenster'. angefixt durch das buch, wartete ich spannungsvoll auf die premiere. doch nach 20 minuten und einem vielsprechendem anfang gab es paltzregen für alle. nass bis auf die unterhosen sitz ich nun pleite zu hause mit bummerdem herzen. seit monaten hat mir ein typ wieder den puls zum rasen gebracht und mich dummes zeug reden lassen.

7.8.07 01:12


schönes wetter

kaputt bin ich von den letzten tagen auf arbeit. von den bewerbungen hab ich auch noch nichts gehört. und den geburtstag einer lieben freundin hab ich zum wiederholten male verschlafen. zudem noch regelmäßige schichten mit wolke7 und nächsten sonntag ein gespräch mit dem chef. irgendwie fühl ich mich mies. vielleicht bringt mich der trip nach bern morgen auf neue gedanken. am liebsten würd ich grad nur mit lauter mucke durch das land fahren und den ganzen mist hinter mir lassen, den kopf frei machen. aber immer nur flüchten kann auf dauer auch keine alternative sein.

10.8.07 19:29


gut und böse

gut und böse liegen so nah bei einander. soeben war ich noch himmelhoch jauchzend von den tagen in bern. ein wenig tratsch aus der nachbarschaft hat diesen effekt sofort zunicht gemacht. schuld sind wie immer: die männer!

12.8.07 23:06


bern im detail

schöne stadt, dieses bern. oder wie der italiener zu sagen pflegt: que bello! und sollte man bern mit drei worten beschreiben, so wären lebendig, überschaubar und romatisch die passenden bezeichnungen. leben getankt habe ich dort und einen kurzen augenblick gedacht, hier könnt ich länger bleiben. zumal wir glück mit unseren gastgebern und dem rahmenprogramm der stadt hatten. das busker- festival hat unsere ohren gerockt und dafür sorge getragen, dass wir die rückfahrt mit bester hintergrundmusik bewältigen konnten. die hätten wir aber schon bei der hinfahrt gut gebrauchen können, als wir stundenlang im stau standen. beim feierabendbier dann die nachricht, dass wolke7 mit seiner neuen kirsche zusammen zieht. dieser überaktionismus passt zu ihm, aber trotzdem ist mir das gesicht eingeschlafen. heut morgen hab ich dann halbverkatert meinen wut rausgeschwommen, jetzt geht es besser. und mit klugscheisserischer manier denk ich nur: nach einem monat liebesglück ist es wirklich an der zeit, dass man eine gemeinsame wohnung sucht. die spinnen, die schweizer!

13.8.07 14:42


entscheidungszeit

gleich steht das gespräch mit meinen chef an. offiziell werd ich wohl werden müssen und mein ende in der motta amtlich machen. eigentlich nur reine formsache. aber werd schlägt schon gern eine tür zu, wenn eine neue noh nicht offen ist? zudem drängt mein techtelmechtel auf mehr verbindlichkeiten und ich hab keine ahnung, was mein herz sagt. hab mich grad an mein alleinsein gewöhnt und mag ganz gern meinen eigenen schuh machen. aber gern hab ich ihn auch. nur ob das reicht? und meine libelingstaktik des totstellens ist auf daur auch keine lösung. jedenfalls für ihn nicht.

19.8.07 12:08


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung