Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   
   oh brat!
   geiler andy!
   miss nothing!
   madame pensee!
   sie und die anderen
   pw:erdbeerpokal!
   senior bardamu!
   madame fann!
   christian n!
   le wetter!

http://myblog.de/neugeist

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

rudolf, 8 irre und ich

ein silvester, dass in erinnerung bleibt! völlig entspannt verschlafen die schweizer irren silvester, nur rudolf und ich stehen auf balkonien und bestaunen das mickrige feuerwerk auf der anderen seite des lago maggiore. 3,4 raketen. dann wars auch schon vorbei. kein spur vom deutschen silvesterkult.

und nun warten auf den zug, in der letzten bahnhofsabsteige. dafür gibts hier aber wlan. geile kombi.

schöne zeit war es. habe viel gesehen, viel gelernt. und nun hoffe ich, dass ich den job bekomm und endlich meine vergangenheit verlassen kann. futuro ich komme.

1.1.07 12:47


Werbung


dresden ahoi!

bin grad wieder in meiner alten heimat gelandet. vorher ging es mit besser. die schweiz und die schweizer haben mich echt beeindruckt. freundlich bis zum ende und stresslos, wie ich es selten erlebt.

jetzt nur noch warten, bis der anruf morgen kommt. bin ich dabei? hoffentlich! hab blut geleckt und würd gern die nächsten wochen dort verbringen, bis ich weiß, wohin ich eigentlich wirklich will. dauert aber sicher länger als ein paar wochen, daher wär der jahresvertrag schon ne feine sache.

allein reisen ist gar nicht so einsam, wie ich immer gedacht hab. oder lag das nur an der schweiz oder den schweizern. keine ahnung. aber ich hab keine 30 minuten allein im cafe gesessen, bis sich jemand zu mir setze, schwätzte, seine Zeitung mit mir teilte oder einfach nur aus dem fenster kuckte. an meiner ausstrahlung lag das aber sicher nicht.

und nun wieder ankommen. den tag sinnvoll rumkriegen. das fernsehprogramm bietet nur wenig erfreuliches, ebenso wie mein kontostand. also nicht mal frustshopping, sondern nur warten. und kündigungen schreiben. die für die wohnung ist schon abgeschickt, handy, zeitung und job fehlen noch.

ach, wie herrlich wär's, wenn klappen tät ...

 

2.1.07 11:13


anruf

hab heut den anruf aus der schweiz bekommen. und damit auch den job. kann seitdem nicht aufhören zu grinsen.

3.1.07 22:43


anruf II

hab heut den anruf aus cottbus bekommen. und damit auch den job. kann seitdem nicht aufhören zu grinsen, da dass vorstellungsgespräch echt daneben ging. aber scheinbar haben die keine wirkliche alternative.

seitdem ich zurück bin geistern die gedanken wieder wie verrückt um g. träum komische sachen und hab das verlangen anzurufen. aber was sagen? es gibt nichts mehr zu sagen. außer bittere vorwürfe und die bringen auch nicht weiter.

4.1.07 14:12


schnurstracks

alles läuft wie am schnürchen zur zeit. ich sollte viel glücklicher sein.

das ergebnis meiner neuen fotografiermaschine: ce moi!

6.1.07 23:14


auf ein neues

gott sei dank ist das wochendenende um! so etwas langweiliges hab ich seit monaten nicht erlebt. arbeiten als highlight, um mal aus seinem zimmerchen hinauszukommen. unfassbar. die dresdner gemütlichkeit hat wieder voll zugeschlagen. früher hätte mich das auch nicht gestört, aber seitdem ich nicht mehr ruhig vor der glotze abhängen kann und unter leute will, ist diese gemütlichkeit unerträglich. das ganze endete dann gestern darin, dass ich freiwillig 50 bahnen schwimmen ging und mir danach in der kneipe allein einen möllmerte. so konnt ich wenigstens in frieden ruhen und daran glauben, dass nächstes wochenende alles anders wird. da geh ich nämlich schon am freitag allein los und pfeif auf die gemütlichkeit. basta!

8.1.07 09:19


durchgezecht

um der langenweile zu entfliehen, war ich am montag wieder allein in neustädter kneipen unterwegs. und was als ganz harmlos angedacht war, endete mit zu viel umdrehung am frühen morgen. eion stück vergangenheit hatte mich eingeholt und mich zum endlos betrinking animiert. gestern dann der katerblues. unfähig, mich zu bewegen verharrte ich in meinem bett und hoffte, dass alles nur halb so schlimm gewesen war. abgesehen davon, dass ich die zeche geprellt hab, ein typ beim date versetzt hab und sonst nicht mehr so recht weiß, war es auch gar nicht so schlimm. und irgendwie ist mir auch vieles egal. diese ,ich-bin-ja-bald-weg'-stimmung lässt mich nur kurz ein schlechtes gewissen haben. einzig schade, dass ich mich nicht mehr in die eine kneipe trau.  und das zu recht.

10.1.07 15:26


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung